Rainer Rohloff. Gitarre und Projekte

Schuberts WINTERREISE

Jens-Uwe Bogadtke. Gesang
Rainer Rohloff. Gitarre

Diese Interpretation der Winterreise setzt sich deutlich von den gängigen und bekannten Liederabenden ab.

Einmalig ist dabei die Umsetzung des Werkes mit einem Schauspieler und einem Gitarristen- in einer szenischen Fassung. Der Zyklus wird dabei in einen sehr persönlichen, biographischen Kontext gesetzt: Zitate aus Briefen Schuberts führen zu den Liedern oder verweisen auf den engen Zusammenhang zu persönlich Erlebtem. Der rhythmische Aufbau der Briefe, die Verwendung von Metaphern, ähnlich denen der Verse, bieten dem Zuhörer eine neue Erfahrbarkeit.

Der Schauspieler Jens-Uwe Bogadtke

eröffnet mit seiner Gestaltung der Lieder eine völlig neue Dimension der Auffassung.
Mit großer Lebendigkeit, Nähe und Wärme findet er einen  direkten und persönlichen Zugang.

Der Gitarrist Rainer Rohloff

hat alle 24 Sätze vom Klavier auf die Gitarre übertragen. Allein das ist Einzigartig.
In einer authentischen und hochvirtuosen Fassung gelingt ihm der Spagat zwischen Realisierbarkeit schlechthin und einer unerwarteten Durchsichtigkeit der musikalischen Strukturen, die der Schauspieler für seine Interpretation nutzt.

Das Buch von Barbara Abend

lässt aus Briefen, Berichten, Zitaten Bilder entstehen, Impressionen.
Behutsam sind die Texte zusammengestellt, gemischt, ja komponiert, die den engen Zusammenhang des Lebensschicksals Schuberts mit dem Liederzyklus sinnlich machen.

[www.schuberts-winterreise.de]